M&A Due-Diligence-Checkliste: Fragen, die Sie zur Verwendung von Open Source stellen müssen

- Auch, wenn Open Source ein wichtiges Element in der heutigen Anwendungsentwicklung ist, haben die meisten Unternehmen keinen Überblick in ihre Nutzung von Open-Source-Code, was rechtliche und sicherheitsbezogene Probleme zur Folge haben kann und was eine Technologietransaktion verzögern oder sogar aus der Bahn werfen kann.

Gleich, ob Sie auf der Käufer- oder der Verkäuferseite einer M&A-Transaktion stehen, es ist wahrscheinlich, dass ein Open-Source-Audit Bestandteil des M&A Due-Diligence-Verfahrens sein wird. Käufer möchten problematischen Open-Source-Code im Code des Übernahmeziels identifizieren, bevor die vertraglichen Regeln der Transaktion und die Integrationsfristen festgelegt werden. Als Verkäufer können Sie Fragen zur Zusammensetzung Ihres Codes erwarten, und dazu, wie gut Sie Open-Source-Risiken gemanagt haben.

Sie können sich darauf vorbereiten! Laden Sie dazu einfach diese kostenlose Due-Diligence-Checkliste und die Leitfäden für die Schritte herunter, die Black Duck Ihnen für die Open-Source-Due-Diligence bei einer M&A-Transaktion empfiehlt.

Black Duck. Sie müssen Ihren Code kennen.